Beratung

Prozesssteuerung

Für erfolgreiches Fallmanagement sind regelmäßige und wirksame Kommunikationsstrukturen ein zentrales Element. Nur wenn alle Beteiligten die gleiche Sprache sprechen und gemeinsame Ziele verfolgen, hat der Kunde die Chance auf Erfolg. Das wissen wir aus unterschiedlichen Projekten und Ansätzen für Kunden mit intensivem Betreuungsbedarf. Funktioniert die Kommunikation nicht, scheitert der Kunde häufig. Wir beraten Sie beim Aufbau wirksamer Kommunikationsstrukturen und in allen Fragen der Prozesssteuerung.

Projekt- und Schnittstellenmanagement

Bei der Entwicklung von Ideen für das Fallmanagement oder für einzelne Maßnahmen bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an – von der Zieldefinition über Ansprachekonzepte bis hin zur Durchführung. Wir entwickeln mit Ihnen Lösungen zu zentralen Themenbereichen wie „Fallübergaben“, „Fallverantwortung“, Dokumentation und Zielorientierung. Ziel ist, alle Beteiligten zu gut abgestimmten, zielgerichteten Handeln zu bringen und so die Kontinuität in der Betreuung sicher zu stellen.

Neue Maßnahmen und Methoden

Neben der Entwicklung zielgruppenspezifischer Maßnahmekonzepte unterstützen wir Sie dabei, diese unter den jeweils aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen zu implementieren und durchzuführen. Unser Know-How stammt hier unter anderem aus der mehr als zweijährigen Mitarbeit im Modellprojekt Selbstvermittlungscoaching des Paritätischen NRW.

Arbeitsbündnis und Profiling

Wirklich tragfähige Arbeitsbeziehungen zwischen Kunden und Fallmanager sind Grundlage einer erfolgreichen Integration. Wir bieten Ihnen an, mit Ihnen neue, erfolgreiche Handlungsspielräume für Fallmanager zu entwickeln. Dies können beispielsweise Gruppenmaßnahmen oder auch alternative Beratungssettings sein, die die Chance erhöhen, dass sich Ihr Kunde ehrlich auf das beschäftigungsorientierte Fallmanagement einlässt. Damit wird auch gewährleistet, dass sich der Kunde öffnen und seine Vermittlungshemmnisse ansprechen kann. Wenn die Vermittlungshemmnisse und Potentiale herausgearbeitet werden, ist der Eingliederungserfolg wahrscheinlicher.

Ziel- und Eingliederungsvereinbarung

Das Spektrum von Möglichkeiten, mit dem Kunden Ziele und konkrete Handlungsschritte zu vereinbaren ist durch den Gesetzgeber nicht eingeschränkt. Fallmanagern fällt es häufig schwer, die einzelnen Handlungsschritte individuell zu vereinbaren. Häufig ist der gute Wille vorhanden, es fehlen jedoch die Möglichkeiten, da Fallmanager oft das Gefühl haben, für jeden einzelnen Kunden „denken“ zu müssen. Wir entwickeln mit Ihnen und Ihren Fallmanagern alternative Ansätze zur Einbeziehung des Kunden und zur gemeinsamen Zielentwicklung.

Hilfeplanung und Arbeitsmarktintegration

Aus unseren Fortbildungsreihen wissen wir, dass häufig schon Kleinigkeiten das Handhaben von Hilfsangeboten weiter verbessern. Wie ist der Zugriff auf die Hilfsangebote geregelt? Sind vorhandene Maßnahmeplätze bekannt? Wissen die Fallmanager, was in einzelnen Hilfsangeboten tatsächlich stattfindet? Wie kann ein Platz „gebucht“ werden? Gern finden wir mit Ihnen und Ihren Fallmanagern Verbesserungspotentiale heraus und entwickeln gemeinsam Lösungskonzepte.

Ihr Ansprechpartner:
Thomas HeidemüllerKontaktProfil