Fortbildungen

Zertifikatslehrgang Vermittlungscoach

Erweiterung der Fachkompetenz im Fallmanagement - eine Fortbildung für Mitarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung als auch für Neueinsteiger.

Die Teilnehmer lernen zielgerichtete Handlungskonzepte im Umgang mit arbeitslosen Menschen kennen. Sie erweitern und festigen so ihre Handlungsoptionen im beschäftigungsorientierten Fallmanagement mit Blick auf die zielgerichtete und nachhaltige Integration in Arbeit. Dies gilt auch für schwierige Beratungs- und Bedarfslagen.

Im Mittelpunkt stehen die Prozessschritte und Methoden zur lösungsorientierten Beratung und das zielorientierte Herausarbeiten von Ressourcen und Bedarfen gemeinsam mit dem Kunden.

Die Fortbildung umfasst psychologische Grundlagen. Die Teilnehmenden erfahren, warum Menschen so reagieren, wie sie es tun, wie Gewohnheiten und Verhalten entstehen und wie angemessen darauf reagiert werden kann. Die kommunikativen Fähigkeiten – auch im Umgang mit Widerständen - werden geschult. Die Fortbildung umfasst die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen des SGB II und des SGB III und zeigt die Rollenvielfalt des Fallmanagers sowie die Grenzen des Fallmanagements oder des Coachingprozesses auf.

Teilnehmer erleben diese Fortbildungsreihe auch als motivierendes Element für ihre tägliche Arbeit.

Nach erfolgreicher Teilnahme und dem Bestehen des Abschlusstests erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat "Vermittlungscoach“. Wurde der IHK Zertifikatslehrgang absolviert:„Vermittlungscoach (IHK)“

Modullehrgang:
9 Module á 2,5 Tage mit gesamt 198 Unterrichtseinheiten (UE).
Plus Praxistag und schriftlicher Zertifikatstest.

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt

Module1-9

  • M1 Psychologische Grundlagen
  • M2 Kommunikation
  • M3 Rechtliche Grundlagen in der Arbeitsvermittlung
  • M4 Zielbildung im Vermittlungscoaching
  • M5 Selbstvermarktung
  • M6 Motivation und Widerstände
  • M7 Fallmanagement
  • M8 Existenzgründung
  • M9 Grenzen und Ethik im Fallmanagement/Coachingprozess

Downloads


Neues Seminarangebot: Flüchtlinge im Jobcenter – was ist möglich?

Seminarumfang: 3 mal 2 Tage

  • 2 Tage: Grundlagen des Ausländerrechts
  • 2 Tage: Fallmanagement mit Schwerpunkt Aktive Leistungen des § 16 SGB II
  • 2 Tage: Flüchtlinge welcome

In dem sechstägigen Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Grundlagen des Ausländerrechts und die zahlreichen Förderinstrumente, die für Nicht-EU-Ausländer mit Bleibeberechtigung oder für EU-Ausländer möglich sind. Sie können mit den Kunden professionell umgehen und rechtssicher beraten. Außerdem entwickeln Sie Hilfsangebote und Projekte und können die Netzwerkpartner passgenau einbinden.

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt


Eingliederungsvereinbarungen rechtssicher abschließen inkl. neue Leistungen der Arbeitsförderung in SGB II und SGB III Seminarumfang: 1 - 2 Tage

Das Seminar behandelt schwerpunktmäßig die zahlreichen zum 01.08.2016 in Kraft getretenen Neuerungen zur Eingliederungsvereinbarung und zu den Instrumenten der aktiven Arbeitsförderung aus SGB II und SGB III. Die Anforderungen an die Eingliederungsvereinbarung hat der Gesetzgeber ebenso neu gefasst wie zahlreiche Eingliederungsleistungen.

In dem Seminar verschaffen Sie sich einen Überblick über die gesetzlichen Neuregelungen und die konkrete Bedeutung für die tägliche Arbeit.

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt


Refugees welcome ….aber wie…..

Ein Land verändert sich und wir gestalten es mit.

Leben im Spannungsfeld zwischen Anspruch, Überforderung und Machbarkeit. Der Tanz auf dem Vulkan: "Zeitdruck, knappe Ressourcen und selten das richtige Angebot. Andererseits zahlreiche Menschen aus fremden Kulturkreisen mit Träumen von einem besseren Leben und einem Recht auf Förderung".

Fragen drängen sich auf... Schnelle Antworten...?

Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit professionelle Handlungsoptionen im Umgang mit Flüchtlingen zu entwickeln.

Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Entwickeln von Möglichkeiten sich als Mitarbeiter in der Verwaltung selbst abzugrenzen und zu schützen, um dauerhaft fit zu bleiben, um professionell weiter arbeiten zu können.
  • Möglichkeiten finden, klare Regeln und Grenzen zu definieren, das Einhalten einzufordern und ggfs. Verstöße zu sanktionieren.
  • Dazu gehört das Arbeiten an der Gesprächskompetenz unter erschwerten Vorzeichen.
  • Möglichkeiten zur Zusammenarbeit regionaler Strukturen finden um Unterstützungsnetzwerke zu schaffen.

Für Jobcenter und Bildungsträger

Seminardauer: 3 Tage Inhouse

Das Seminar „Refugees welcome….aber wie“ wird auch in Kombination mit dem Seminar „Grundlagen des Ausländerrechts“ angeboten.

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt

Downloads


Instrumente im Vermittlungscoaching, Fallmanagement und Recht

Das Seminar Instrumente im Vermittlungscoaching bietet Ihnen Methoden, mit denen Sie Ihre Klienten zielgerichtet begleiten. Sie trainieren Ansätze zur gemeinsamen Zielentwicklung und Sie erfahren, wie Sie dazu beitragen, dass Ihre Klienten diese Ziele auch erreichen. Dabei setzt die Idee des Vermittlungscoachings vor allem auf die Ressourcen und die Motivation Ihrer Kunden.

Ein zentrales Element im Seminar ist der konstruktive Umgang mit Hemmnissen und Stolpersteinen. Sind die Stolpersteine benannt, entwickeln Sie mit Ihrem Klienten Möglichkeiten zur Beseitigung der Stolpersteine oder Strategien, wie mit ihnen konstruktiv umgegangen werden kann.

Diese individuelle Vorgehensweise ist möglich und mit den Vorschriften und Fördermöglichkeiten des SGB II auch umsetzbar. Im zweiten Teil des Seminars erfahren Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen und erschließen sich Möglichkeiten, individuelle Coaching- oder Fallmanagementansätze in der Praxis effektiv, effizient und rechtssicher umzusetzen.

Inhalt:

  • Zielentwicklung und Stolpersteinarbeit (2,5 Tage)
  • Zielvereinbarung und Recht im Fallmanagement (2,5 Tage)

Seminardauer: 5 Tage Inhouse

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt


Care- und Casemanager

Unsere Fortbildung zum zertifizierten Care- und Case Manager umfasst vier Grundlagenmodule mit jeweils 24 Unterrichtseinheiten und die Module unserer Weiterbildung zum Vermittlungscoach.

Die Grundlagenmodule befassen sich mit den Themen Fall- und Netzwerksteuerung, Grundlagen des Case Managements sowie Evaluation, Controlling und Qualitätsmanagement. Die Weiterbildung beinhaltet auch begleitende Selbstlernphasen und schließt mit einer Abschlussprüfung ab.

Ihr Ansprechpartner:
Herr Thomas HeidemüllerKontaktProfil


Kompaktseminar Recht (SGB II)

Das Seminar vermittelt rechtliches Basiswissen für eine Tätigkeit im Jobcenter sowohl für Neueinsteiger als auch als Auffrischung für Profis. Das Seminar beinhaltet sowohl leistungsrechtliche Vorschriften als auch Vorschriften zur Integration von erwerbslosen Menschen. Darüber hinaus erarbeiten Sie sich sozialrechtliches Grundlagenwissen auch aus den Sozialgesetzbüchern I (z.B. Mitwirkungspflichten) und SGB X (z.B. Rücknahme von Verwaltungsakten).

Inhalt:

  • Verfassungsrechtliche Grundlagen und Grundstrukturen im Sozialrecht
  • Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes, Leistungsvoraussetzungen und Leistungsausschlüsse
  • Zuständigkeit, Verfahren, Übergang von Ansprüchen, Datenschutz
  • Mitwirkungspflichten der Beteiligten inkl. Zumutbarkeit
  • Fallmanagement und Eingliederungsvereinbarung inkl. Eingliederungsleistungen
  • Sanktionen und Ersatzansprüche

Schwerpunkte können individuell vereinbart werden.

Seminardauer: 5 Tage Inhouse

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt


Grundlagen des Ausländerrechts

Das Seminar „Grundlagen des Ausländerrechts“ vermittelt rechtliches Grundlagenwissen für alle, die mit Ausländern beruflich zu tun haben, wie Jobcenter, Bildungsträger und andere Hilfseinrichtungen.

Inhalte / Themen:

  • Wer ist Ausländer?
  • Wann darf ein Ausländer sich im Inland aufhalten?
  • Welche Konsequenzen hat ein unerlaubter Aufenthalt?
  • Unter welchen Bedingungen können Ausländer im Inland erwerbstätig sein?
  • Dürfen Ausländer sich ausbilden lassen?
  • Welche staatlichen Leistungen können Ausländer erhalten, insbesondere nach dem SGB II, dem SGB XII und dem AsylbLG?

Schwerpunkte können individuell vereinbart werden

Seminardauer: 3 Tage Inhouse

Das Seminar „Grundlagen des Ausländerrechts“ wird auch in Kombination mit dem Seminar „Refugees welcome … aber wie“ angeboten.

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt


Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes in der Arbeitsvermittlung

Ohne Datenerhebung und deren Verwendung keine Arbeitsvermittlung, kein Fallmanagement und auch kein Coaching.

Hier stellt sich immer wieder die Frage „Wo beginnt und wo endet der Datenschutz der Betroffenen?“. Die sich daraus ergebenden Themen sind Inhalt des Seminars, einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes in der Arbeitsvermittlung zu geben.

Inhalte:

  • Datendefinitionen (Sozialdaten, personenbezogene Daten usw.)
  • Daten erheben, weitergeben, verarbeiten, löschen
  • Einwilligung von Betroffenen
  • Datenschutz im Vermittlungsprozess/Fallmanagement/Coaching
  • Technischer Datenschutz und organisatorische Maßnahmen
  • Datenschutz und Sanktionen

Seminardauer: 1 Tag

Ihr Ansprechpartner:
Frau Heidi SchnalkeKontakt